Telefon

0 59 51 / 95 94 0


Öffnungszeiten

Praxiszeiten:

Großtierpraxis:

Montag bis Freitag:
08.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Samstag:
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Außerhalb der Öffnungszeiten ständige Notdienstbereitschaft

 

Kleintiersprechstunde:

nach Terminabsprache

 



 

Willkommen auf den Internetseiten unserer Tierärztlichen Praxis!

Auf diesen Seiten haben wir für Sie umfangreiche Informationen zu unserer Tierarztpraxis zusammengestellt.
Lesen Sie die aktuellsten Neuigkeiten aus verschiedenen Tierbereichen und informieren Sie sich über die von uns angebotenen Leistungen.


Aktuelles aus unserer Praxis vom 16.06.2011:
Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass ab heute unsere neue Homepage online ist.
... weiterlesen.    


Meldung aus dem Bereich Hunde vom 24.07.2017:
Hunde haben nur einen geographischen Ursprung    
Durch die DNA-Analyse zweier prähistorischer Hunde aus Deutschland hat ein internationales Forscherteam unter der Leitung von Dr. Krishna R. Veeramah von der Universität Stony Brook, USA, festgestellt, dass ihre Genome wahrscheinlich die Vorfahren moderner europäischer Hunde darstellen. Die Studie legt weiterhin nahe, dass alle heutigen Hunde einen gemeinsamen Ursprung haben und aus einem einmaligen Domestikationsprozess von Wölfen vor 20.000 bis 40.000 Jahren hervorgegangen sind.
... weiterlesen.    

Meldung aus dem Bereich Kühe vom 24.07.2017:
Milchwirtschaft bleibt in Bewegung    
Verantwortungsvoller Umgang mit Tieren und nachhaltige Nutzung der vorhandenen Ressourcen, diese zentralen Aspekte stehen für Niedersachsens Milchviehhalter bei der Betriebsphilosophie obenan. Schon 2013 hat die Branche nach Mitteilung des Landvolk Pressedienstes erstmals mit wissenschaftlicher Begleitung einen Nachhaltigkeitsbericht erstellt. Bereits zehn Jahre länger gibt es die QM-Milch-Audits in Niedersachsen, sie werden als akkreditierter Qualitätsstandard durchgeführt.
... weiterlesen.    


Meldung aus dem Bereich Schweine vom 21.07.2017:
Schweinefleisch gehört nicht ins Reisegepäck    
DBV warnt vor Einschleppung der Afrikanischen Schweinepest

Der Deutsche Bauernverband (DBV) appelliert an Reisende, LKW-Fahrer und vor allem an die Sommerurlauber, aus osteuropäischen Ländern und aus Russland mit ihrem Reisegepäck kein Schweinefleisch und keine Wurstwaren nach Deutschland einzuführen. In fast allen Ländern Osteuropas und in Russland verbreitet sich die hoch ansteckende Afrikanische Schweinepest unter Wildschweinen unaufhaltsam, teils auch in Hausschweinebeständen.
... weiterlesen.